TransWork

Transformation der Arbeit durch Digitalisierung

***

Aktueller Hinweis: Absage Veranstaltungen am 2.-3. März 2020 in Köln

Nach Einschätzung der Risikobewertung für Veranstaltungen auf Basis der Empfehlungen des Robert-Koch Instituts müssen wir leider die Veranstaltungen am 2. und 3. März 2020 in Köln »Nacht der Digitalisierung und Arbeitsgestaltung« und »Arbeit in der digitalisierten Welt« absagen.

Wir bedauern dies sehr und bitten Sie, die entstehenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Kathrin Schnalzerinfo@transwork.de oder an event@iao.fraunhofer.de wenden.

***

Digitalisierung beeinflusst bereits heute unsere Arbeitswelt, doch der große Transformationsprozess mit all seinen Auswirkungen der digitalen Technologien auf Beschäftigung und Arbeitsmärkte, den Gesundheitsschutz sowie die Unternehmensorganisation steht noch bevor.

Ziel von TransWork ist es, Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit zu analysieren, zu bewerten und Beispiele für die Gestaltung von guter Arbeit zielgruppengerecht aufzubereiten und zu transferieren.
 

Arbeit in der digitalisierten Welt

Köln, 2. & 3. März 2020

Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen aus dem BMBF-Förderschwerpunkt

 
Wie verändert die Digitalisierung unsere Arbeit? Welche Erfolgsbeispiele, Forschungsprojekte und Entwicklungen weisen den Weg in die Zukunft der Arbeit in einer digitalisierten Welt?

Um Antworten auf diese Fragen vorzustellen und zu diskutieren, laden wir Sie herzlich zu der zweitägigen Transferveranstaltung des Förderschwerpunkts „Arbeit in der digitalisierten Welt“ am 2. und 3. März 2020 in Köln ein:

Am Abend des 2. März startet die Veranstaltung mit der »Nacht der Digitalisierung und Arbeitsgestaltung«, die sich in Zusammenarbeit mit dem Digital Hub Cologne vor allem an Praxispartner und Start-ups richtet. Eine Fachausstellung mit geführten Rundgängen sowie Pitches aus Forschung und Praxis bieten die Möglichkeit, sich auszutauschen, zu vernetzen und sich über die Ergebnisse der Forschungsprojekte zu informieren.

Die Ganztagesveranstaltung am 3. März 2020 steht unter dem Leitthema »Arbeit in der digitalisierten Welt. Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen aus dem BMBF-Förderschwerpunkt« und adressiert die umfangreichen Veränderungen der Arbeit durch Digitalisierung. Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden aktuelle und zukünftige Trends der Arbeitsforschung präsentieren und diskutieren. Auf der interaktiven Fachausstellung stellen 30 Forschungs- und Entwicklungsprojekte innovative Forschungsergebnisse, Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen für die Arbeit in der digitalisierten Welt vor. Dabei ermöglicht ein umfangreiches Ausstellungsprogramm neben dem Transfer der erarbeiteten Projektergebnisse einen lebendigen Meinungsaustausch und interdisziplinäre Vernetzung.

Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungswebseite.
 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.